Quick-Navigator:
Suche:
StartseitePlanen - Bauen - Wohnen > Raumbezogene Planwerke 

Raumbezogene Planwerke

Räumliche Planung hat die wichtige Aufgabe Bodennutzung einer Stadt auf verschiedenen Ebenen planerisch zu konkretisieren. Auf der kommunalen Ebene reichen die Planungen von informellen Stadtentwicklungsplanungen oder städtebauliche Rahmenpläne mit Konzepten zur Ausweisung neuer Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete über die Planung und Realisierung städtebaulicher Einzelprojekte der Stadterneuerung und der Denkmalpflege bis hin zur Sicherung und Entwicklung von Freiräumen und Grünstrukturen und der Bauleitplanung.

Das breite Feld der kommunalen Stadtplanung gehört zu den Selbstverwaltungsaufgaben jeder Stadt oder Gemeinde und ist im Grundgesetz verankert (Planungshoheit der Gemeinde, Art. 28 GG). Jede Gemeinde hat das Recht und die Pflicht ihre Entwicklung selbst zu bestimmen. Dies im Rahmen der Gesetze, wie z. B. dem Baugesetzbuch (BauGB). Gleichzeitig aber ist jede Kommune auch dazu verpflichtet Bauleitpläne, das sind der Flächennutzungsplan und die Bebauungspläne, in eigener Verantwortung aufzustellen, "sobald und soweit es für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung erforderlich ist" (§ 1 (3) BauGB).

Die Bauleitpläne sind somit ein wichtiges Instrument der Kommunen, um ihre Entwicklung zu steuern. Die Bauleitpläne legen fest, wo im Stadtgebiet welche Nutzungen in welchem Umfang realisiert werden dürfen. Die Entscheidung darüber, wann ein Bauleitplan aufgestellt, ergänzt, geändert oder aufgehoben wird, liegt im Ermessen der Stadt. Da die Meinungen darüber, "wo" und vor allem "wie" Veränderungen im Stadtbild oder der Bodennutzung erfolgen sollen, auf sehr unterschiedlichen (z.B. wirtschaftlichen, politischen und / oder gesellschaftlichen) Interessen beruhen, steht die Stadtplanung im Spannungsfeld dieser gegensätzlichen Ansprüche.

Als vorbereitender Bauleitplan umfasst der Flächennutzungsplan das gesamte Stadtgebiet und ist Grundlage für die Ausarbeitung von weiteren, detaillierten Plänen zu geplanten Bodennutzungen und der Lage wichtiger Verkehrstrassen. Zur konkreten Nutzungsbestimmung innerhalb des Stadtgebietes dienen verbindliche Bauleitpläne, die Bebauungspläne. Sie legen fest, in welcher Art und Form und in welcher Größenordnung einzelne Grundstücke genutzt werden können.


Klaus Gomille
Fachdienstleitung III.2
Stadtplanung, Hochbau und Gebäudemanagement
E-Mail: k.gomille@raunheim.de
Telefon: 06142 / 402-229




© Stadt Raunheim | Sitemap

Stadt Raunheim
Am Stadtzentrum 1 | 65479 Raunheim | Tel.: 0 61 42 / 40 20 | info@raunheim.de