Quick-Navigator:
Suche:
StartseiteWirtschaft > Heimatmuseum auf Erfolgskurs 

Heimatmuseum auf Erfolgskurs


Halbjahresbilanz und Ausblick bis Ende 2017



Das Heimatmuseum Raunheim ist seit rund einem halben Jahr wieder für die Bevölkerung zugänglich. Vom Kindergartenkind bis zum Senior haben bislang viele Einwohner dieser Stadt in den vergangenen Monaten die Chance genutzt, sich die neu konzipierte Dauerausstellung im ehemaligen Pfarrhaus in der Mainstraße anzuschauen. "Die bisherige Bilanz der Besucher fällt überwiegend sehr positiv aus", blickt Nina Finkernagel auf die erste Zeit zurück.

Sie ist von städtischer Seite für das Museum zuständig. Ihr Aufgabengebiet umfasst unter anderem die Kooperation mit Kitas und den beiden Raunheimer Schulen. Mehrere Klassen der Pestalozzischule waren im Rahmen der Projektwoche im Frühjahr ins Museum gekommen, auch Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Schule haben sich inzwischen die Ausstellung angeschaut. Jüngst war die Kindertagesstätte "Zauberhäuschen" zu Gast im Heimatmuseum.



Neben den jungen Museumsbesuchern gilt Finkernagels Augenmerk gleichberechtigt den Erwachsenen. Dass auch bei ihnen die Ausstellung mehrheitlich auf wohlwollende Resonanz stößt, hat sie über die Auswertung der bisher ausgefüllten Besucherfragebögen sowie durch persönliche Gespräche mit Besuchern im Museum erfahren. Diese Rückmeldungen bieten Nina Finkernagel die Möglichkeit, zum Beispiel Sonderausstellungen auf die Wünsche zuzuschneiden, die sowohl Kinder als auch Erwachsene äußern.

Bis Ende Juni haben sich rund 650 Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf die Reise in die Raunheimer Zeitgeschichte begeben. Die Sonntagsöffnungen durch den Heimatverein sind sehr beliebt, während donnerstagsnachmittags häufig gezielt Besucher ins Museum kommen, die sich einen ruhigen Aufenthalt wünschen, wenn das Museum weniger stark frequentiert ist.

So gut, wie das erste halbe Jahr gestartet ist, geht es ab Juli 2017 weiter - mit einem vollen Museumsterminkalender. Sämtliche Öffnungstage sind nachzulesen in der neuen Ausgabe des Veranstaltungsprogramms "LIES! mich" der Stadt Raunheim. Das Heimatmuseum beteiligt sich an den Tagen der Industriekultur Rhein-Main, was eine zusätzliche Sonntagsöffnung am 13. Augst umfasst. Eine Sonderausstellung mit historischen Fotos zum Thema "Arbeit" ist zudem geplant.

Am Sonntag, 10. September, öffnet das Heimatmuseum am bundesweiten Tag des offenen Denkmals seine Türen. Der Gesangverein Germania - der älteste Raunheimer Verein - wird aus Anlass seines 160-jährigen Bestehen das Heimatmuseum ab November um eine Sonderausstellung bereichern, die bis ins Jahr 2018 hinein zu sehen sein wird.
Ende Oktober finden zwei Fortbildungstage für pädagogische Fachkräfte der Raunheimer Kindertagesstätten zum Thema Museumspädagogik im Heimatmuseum statt. Die Kitas Drachenland, Zauberhäuschen, FarbenFroh, Regenbogen und Arche Noah nehmen daran teil.


Reguläre Öffnungszeiten:
an jedem ersten Donnerstag von 14 bis 17 Uhr
an jedem ersten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr.

Ansprechpartner
Erich Schick vom Heimatverein (Telefon 06142 - 42496) sowie Nina Finkernagel bei der Stadt Raunheim (06142 - 402-176).




© Stadt Raunheim | Sitemap

Stadt Raunheim
Am Stadtzentrum 1 | 65479 Raunheim | Tel.: 0 61 42 / 40 20 | info@raunheim.de