Quick-Navigator:
Suche:

Stadtplan


StartseitePlanen - Bauen - WohnenWohnen in Raunheim > Raunheim und der Frankfurter Flughafen 

Raunheim und der Frankfurter Flughafen

Die unmittelbare Nähe Raunheims zum Flughafen bewirkt bei Ostwetterlage leider eine erhebliche Fluglärmbelastung. An 25% der Tage im Jahr überfliegen die dann von Westen kommenden Flugzeuge im Landeanflug das Stadtgebiet.

Raunheim findet sich mit dieser Situation nicht ab und ist mittlerweile bundesweit bekannt für seine engagierte Fluglärmminderungspolitik. Als erste Stadt in Deutschland überhaupt, hat Raunheim im Jahr 2002 unter Hinzuziehung von Fachleuten ein detailliert ausgearbeitetes Fluglärmentlastungskonzept vorgelegt.

Das Fluglärmentlastungskonzept Raunheim (FER) zielt auf unterschiedliche Maßnahmen des sogenannten 'aktiven Schallschutzes', d.h. auf die Vermeidung bzw. Minderung des Lärms an der Quelle.



Veränderungen durch den Flughafenausbau

Nach Vorlage des Planfeststellungsbeschlusses zum Ausbau des Frankfurter Flughafens vom Dezember 2007 sowie der Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes in Kassel vom August 2009 zeichnet sich ab, welche Veränderungen bei der Fluglärmbelastung für Raunheim zu erwarten sind.

Die gegenwärtige Nordbahn (07 L) wird zukünftig nur noch in absoluten Ausnahmefällen als Landebahn genutzt. Stattdessen erfolgt der Anflug auf die neue Landebahn Nordwest, bei Betriebsrichtung 07, über das nördliche Stadtgebiet Flörsheims.
Damit ergibt sich eine erhebliche Lärmminderung für das nördliche Raunheimer Stadtgebiet. Am stärksten ist die Lärmminderung wirksam in dem Gebiet zwischen Mainufer im Norden und der Forsthausstraße im Süden. Damit umfasst ist die gesamte Ost-West-Ausdehnung dieses Bereichs. Die Lärmminderung im angegebenen Gebiet beträgt bei Ostwetterlage bis zu 4 dB(A).

Besonders erfreulich ist auch, dass der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) ein Nachtflugverbot zwischen 23.00 und 05.00 Uhr für erforderlich hält. In seiner Entscheidung hat der VGH der Planfeststellungsbehörde aufgegeben, die Nachtflugregelung des Planfeststellungsbeschlusses im Rahmen eines Planergänzungsverfahrens zu ändern. Der Planfeststellungsbeschluss sah noch durchschnittlich 17 Flüge zwischen 23.00 und 05.00 Uhr vor.
Sollte die Entscheidung des VGH Bestand zum Nachtflugverbot Bestand haben, die Nordbahn tatsächlich nur in absoluten Ausnahmefällen genutzt werden und ein "Fluglärmminderungs-Sofort-Paket" zusätzliche Lärmminderung für Raunheim bringen, dann könnte die Stadt erstmals berechtigt davon ausgehen, zukünftig nicht mehr, sondern weniger Fluglärm zu haben.

Bis dahin ist aber noch viel Arbeit zu leisten. Weniger Fluglärm muss engagiert erstritten werden. Dabei gilt es konsequent, sachkundig und realitätsbezogen vorzugehen. Diesen Erfolgsweg wollen wir weitergehen. Raunheim braucht ganz dringend die Perspektive, dass Lebensqualität nicht systematisch durch ein unerträgliches Maß an Fluglärm eingeschränkt wird. Menschen, für die Raunheim Heimat geworden ist, wollen hier im Kreise ihrer Familien und Freunde wohnen bleiben. Das wollen wir fördern und ermöglichen.
Raunheim bleibt sich treu darin, Vorkämpfer für nachhaltig wirksamen Fluglärmschutz in der Region zu sein!


Informationen zu Lärmpausen


Bürgermeister Jühe informierte im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung am 12. Februar 2015 über die geplanten Lärmpausen.

Pressemitteilung der Stadt Raunheim zur Forderung des BBI nach Stopp der Betriebserlaubnis für Landeanflüge bei Ostwetterlage auf die neue Nordwestlandebahn ignoriert bestehende Betroffenheiten und Gefahren beim Anflug auf die Südbahn


11.04.2013

Tunnelblick des Bündnisses der Bürgerinitiativen (BBI) beim Schutz der Bevölkerung vor schädlichem Flugverkehr inakzeptabel

Initiative zur Erreichung verbesserten Schutzes vor Fluglärm

Das 10-Punkte-Programm der Frankfurter Fluglärmkommission

Weitere Informationen zum Thema Fluglärm

Perspektiven und Risiken
Rückenwindkomponente
Siedlungssteuerung

Stellungnahme der Stadt Raunheim zum Lärmaktionsplan des Regierungspräsidiums Darmstadt

Einheitliche Positionierung der Kommunen in der Fluglärmfrage

Kommunen stehen geschlossen hinter dem Positionspapier: "Die Region und der Flughafen - Forderungen zum Schutz der Lebensqualität und der Gesundheit im Ballungsraum Rhein-Main"

Weitergehende Informationen des Regierungspräsidiums zu Schallschutzmaßnahmen

Passive Schallschutzmaßnahmen

21.10.2011

Wer hat Anspruch auf passiven Schallschutz? Wie erfolgt die Beantragung

Neue Landebahn - was nun, Raunheim


21.10.2011

Informationen über die Auswirkungen der Inbetriebnahme der neuen Landebahn für Raunheim

Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main

Link zur Homepage des Forums Flughafen und Region

Pressemitteilungen zum Thema Flughafenausbau

Links zu Bürgerinitiativen und Informationsseiten zum Thema Flughafen

© Stadt Raunheim | Sitemap

Stadt Raunheim
Am Stadtzentrum 1 | 65479 Raunheim | Tel.: 0 61 42 / 40 20 | info@raunheim.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung