Quick-Navigator:
Suche:
StartseiteRathaus / BürgerserviceRathausNotdienste (Rufbereitschaft) > Freundschaft mit Shiramine (Bezirk Hakusan, Japan) 

Freundschaft mit Shiramine (Bezirk Hakusan, Japan)


Die Gemeinde Shiramine liegt in Japan, im Mittelstück der Hauptinsel Honshu, in der an die Japanische See grenzenden Präfektur Ishikawa.

Die Gemeinde Shiramine ist ein kleines Bergdorf mit ca. 1.250 Einwohnern, umgeben von der reichlich erhaltenen Hochgebirgsnatur am Fuß des Hakusan-Nationalparks.

Es wird angenommen, dass Shiramine ungefähr im 13. Jahrhundert entstanden ist. Früher wurde der Lebensunterhalt insbesondere durch Land- und Forstwirtschaft auf der Grundlage der Erträge aus Wald bestritten, heute aber ist unter Nutzung einer reichen Natur, heißer Quellen und anderer Ressourcen eine neue Gemeinde im Entstehen.

Das Wetter ist regnerisch, die Sommer sind heiß und die kalten Winter bringen die für die japanische Westküste typischen starken Schneefälle mit sich. Es kann vorkommen, dass dieser Schnee bis zu vier Meter hoch liegt, was für das Leben zwischen Dezember und März zahlreiche Erschwernisse bringt. Wenn aber im Frühling auf einen Schlag die Blüten zum Vorschein kommen, wird der Gemeinde Shiramine in den zahlreichen Pflanzen, Früchten und Gemüsen der Segen der Berge zuteil, den sie auch von der heißen Sommersonne, in den roten und gelben Farben der herbstlichen Bergwälder und aus Pilzen und Obst erhalten.



Daten und Fakten:

14.05.1997
Unterzeichnung der Freundschaftserklärung zwischen der Gemeinde Shiramine und der Stadt Raunheim in Raunheim.
14.05.1997
Pflanzung einer japanischen Zierkirsche in der Paul Avon Anlage

Erste Verbindung Raunheims zu Shiramine:

Dr. Johannes Justus Rein, geboren am 27.01.1835 in Raunheim, wurde 1873 von der preußischen Regierung für zwei Jahre zur Erforschung des Entwicklungszustandes von Japan entsandt. Er schuf, ohne es zu wissen, die heutige Verbindung zwischen Raunheim und Shiramine. Er machte in Shiramine einen wichtigen Fund, der wichtige Rückschlüsse auf das Alter der japanischen Insel zuließ - und damit Shiramine bei Forschern in aller Welt berühmt.


  • Region Chubu
  • Präfektur Ishikawa
  • Fläche: 755,7 km²
  • Einwohner 109.068
  • Bevölkerungsdichte: 144 Einwohner je km²





  • © Stadt Raunheim | Sitemap

    Stadt Raunheim
    Am Stadtzentrum 1 | 65479 Raunheim | Tel.: 0 61 42 / 40 20 | info@raunheim.de
      OK  
    Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung